×

Corona: Münderaner unter Todesfällen im Landkreis

BAD MÜNDER. Drei weitere Menschen aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont sind verstorben, bei deren Todesursachen ein Zusammenhang mit Covid-19 nicht ausgeschlossen werden könne, wie Landkreissprecherin Sandra Lummitsch mitteilt. Auch ein Mann aus Bad Münder ist unter den Verstorbenen.

Bei den Verstorbenen handelt es sich um einen 83-jährigen Bewohner einer Pflegeeinrichtung in Bad Münder sowie um zwei Männer aus Hameln im Alter von 76 und 67. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen auf 40; in Bad Münder steigt sie auf vier.

Von Mittwoch auf Donnerstag wurden im Kreis 21 Neuinfektionen bestätigt. Genesen sind 34 weitere Personen. Aktuell sind in Hameln-Pyrmont 184 Menschen infiziert, davon 32 in Bad Münder. 55 Menschen befinden sich hier in Quarantäne (18 mehr als am Vortag), kreisweit sind es 313 Personen. Insgesamt werden derzeit 18 Erkrankte aus dem Landkreis stationär behandelt.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt