×

Corona im Landkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

BAD MÜNDER/HAMELN. Acht neue Fälle von Corona-Infektionen sind von Montag auf Dienstag im Landkreis Hameln-Pyrmont bekannt geworden. 23 weitere Personen gelten aber auch als geheilt, sodass die Zahl der derzeit Infizierten im Landkreis auf 162 sinkt. Zwei Erkrankte werden aktuell stationär behandelt.

Insgesamt sind im Landkreis seit Beginn der Pandemie 663 Fälle bestätigt. In Bad Münder sind seit Pandemiebeginn 91 Fälle bekannt; aktuell sind hier 22 Personen infiziert, das sind zwei mehr als am Vortag. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt gibt die Sieben-Tagesinzidenz für den Landkreis am Dienstag mit 64,6 an. Damit ist sie erneut gesunken; am Montag lag sie bei 84,8.

Häusliche Quarantäne war mit Stand Dienstag für 722 Personen im Landkreis Hameln-Pyrmont angeordnet, darunter für 60 Personen in Bad Münder.

Die akut erkrankten Personen verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet:

 

Aerzen: 10

Bad Pyrmont: 25

Coppenbrügge: 2

Emmerthal: 1

Hameln: 57

Hess. Oldendorf: 34

Salzhemmendorf: 11

Bad Münder: 22

 

Fälle der Kategorie 1 in angeordneter häuslicher Quarantäne:

 

Aerzen: 31

Bad Pyrmont: 118

Coppenbrügge: 11

Emmerthal: 17

Hameln: 248

Hess. Oldendorf: 204

Salzhemmendorf: 33

Bad Münder: 60

 




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt