×

Corona: Drei weitere Todesfälle im Landkreis Hameln-Pyrmont

BAD MÜNDER/HAMELN. Drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat es im Landkreis Hameln-Pyrmont gegeben. Nach Angaben des Landkreises handelt es sich bei den drei Verstorbenen um zwei Frauen im Alter von 84 und 102 Jahren sowie einen Mann im Alter von 91 Jahren,

Sie lebten laut Angaben des Landkreises in einer Hamelner Pflegeeinrichtung. „Alle drei erlagen den Folgen einer Covid-19-Erkrankung“, so Landkreissprecherin Sandra Lummitsch. Damit sind im Landkreis nun insgesamt 25 Menschen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben.

Darüber hinaus gab es im Landkreis 17 neue Infektionen; in Bad Münder sind derzeit 18 Menschen infiziert. Der Inzidenzwert für Hameln-Pyrmont ist am Dienstag auf 94,9 gesunken.

Bis zum Ende der vergangenen Woche wurden im Kreis insgesamt 41 752 Tests durchgeführt.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt