×

Corona: 65 neue Infektionen, zwei Todesfälle im Landkreis

BAD MÜNDER/HAMELN. 65 neue Coronainfektionen und zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit der Pandemie sind insgesamt am Silvester- und am Neujahrstag im Landkreis Hameln-Pyrmont hinzugekommen. Der Sieben-Tagesinzidenzwert für den Landkreis, der in den vergangenen Tagen gestiegen war, sank auf 96,3.

Am Donnerstag waren 39 neue Fälle hinzugekommen, aber auch 55 weitere Genesungen bekannt geworden. 242 Menschen im Landkreis waren infiziert. Kreisweit mussten 367 Menschen Silvester in Quarantäne verbringen.

Am Neujahrstag kamen 26 weitere Fälle hinzu – und zwei Todesfälle. „Bei den Verstorbenen handelt es sich um eine 92-Jährige aus einer Hamelner Pflegeeinrichtung sowie um eine 85-Jährige, die zuletzt im Sana-Klinikum stationär behandelt wurde“, teilt Landkreissprecherin Sandra Lummitsch mit. „Beide sind an den Folgen einer Covid-19- Erkrankung verstorben.“

Am ersten Tag des neuen Jahres sind insgesamt 242 Menschen im Landkreis infiziert, 22 davon werden stationär behandelt. In Bad Münder sind 14 Menschen infiziert, das sind fünf weniger als am Vortag. 54 Menschen sind hier in Quarantäne. Im gesamten Landkreis befanden sich am Freitag 393 Personen in Quarantäne. 23 weitere Menschen sind genesen.

Seit Beginn der Pandemie sind mit Stand 1. Januar insgesamt 1706 Corona-Infektionen im Landkreis Hameln-Pyrmont bekannt. 1435 Personen davon sind wieder genesen, verstorben sind 28 Menschen. In Bad Münder gab es insgesamt 148
Infektionen, zwei Menschen starben.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt