weather-image
25°
Europafreundlichere Regierung

Conte rein, Salvini raus: «Neues Kapitel» für Italien

Rom (dpa) - Italien soll nach dem Willen des amtierenden Premiers Giuseppe Conte mit einer Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten wieder eine wichtigere Rolle in Europa spielen.

Italiens Präsident Sergio Mattarella trifft den bisherigen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte. Foto: Gregor Fischer


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt