×
Bodenplatte ist gegossen, Grundstein wird bald gelegt / "Präsi" bestätigt / Hundeverbot auf dem Platz

Clubhaus: Golfer wollen im Sommer einziehen

Luhden (möh). "Jetzt geben wir richtig Gas, denn große Dinge werfen ihren Schatten voraus". Das erklärt Volker Kipp, Vorsitzender des Golfclubs Am Harrl während der Jahresversammlung im Offiziersheim in Achum. Grund: Anfang der Woche wurde die Bodenplatte für das neue Clubhaus gegossen, noch in dieser Woche soll die offizielle Grundsteinlegung stattfinden und Ende Juni/Anfang Juli möchte der Golfclub, der mittlerweile 160 Mitglieder zählt, sein neues Domizil in Betrieb nehmen. Die Gastronomie des Clubhauses übernimmt Christian Dühlmeyer aus Minden. Apropos Mitgliederversammlung: Volker Kipp wird in seinem Amt als Präsident für die nächsten drei Jahre bestätigt.

Mehr Mitglieder als der Vorstand erwartet hat, nehmen an der Jahresversammlung teil, denn sie interessiert natürlich brennend der Tagesordnungspunkt "Planungsfortschritt Clubhaus". Architekt Gottfried Kasel erläutert denn auch, womit sich die Verantwortlichen für den Neubau zur Zeit beschäftigen, nach dem Ende Dezember des vergangenen Jahres der Bauantrag für das neue Clubhaus eingereicht und relativ schnell eine Teilbaugenehmigung für Erdarbeiten erteilt worden ist. Das relativ trockene Winterwetter habe dazu geführt, dass die Vorarbeiten für die Bodenplatte abgeschlossen und auch der Beton gegossen wurde. Wegen des Grundwassers sei man dem Vorschlag eines Bodengutachters gefolgt und habe eine Ring- und eine Flächendränage verlegt, um gegen alle eventuell auftauchende Probleme gewappnet zu sein. Derzeit sei er mit den Ausschreibungen für die einzelnen Gewerke nach der Fertigstellung des Rohbaues beschäftigt. Auch, so der Architekt, arbeite er intensiv an der Planung der Küche, denn sie solle auf jeden Fall so ausgestattet werden, dass der Gastronom Christian Dühlmeyer optimale Voraussetzungen vorfinde. Wenn noch in dieser Woche die Grundsteinlegung stattfindet und dann mit dem Rohbau begonnen wird (Volker Kipp: "Laut Vertrag soll der Bau in 30 Tagen stehen"), rechnet der Golfclub damit, dass das Clubhaus Ende Juni/Anfang Juli fertiggestellt sein wird. Der Vorsitzende: "Auf jeden Fall findet noch in diesem Jahr eine Riesen-Einweihungsfete statt.". Einen kleinen Wermutstropfen allerdings hält Kipp für die Mitglieder bereit. Da der Golfclub ein gemeinnütziger Verein sei, könne er sich nicht die sogenannte Vorsteuer abziehen, sodass sich die Investitionssumme von 200 000 Euro um die 19-prozentige Mehrwertsteuer erhöhe. Allerdings sei trotzdem die Finanzierung gesichert, zumal die für Ende 2008 angepeilte Mitgliederzahl von 160 bereits jetzt erreicht sei. Kipp: "Ab April laufen zudem zwei Golfkurse der Mindener Volkshochschule auf unserem Platz. Diese Kurse haben uns im vergangenen Jahr zehn neue Mitgliedergebracht." Auch Personalien müssen die Mitglieder des Golfclubs erledigen. Die Versammlung bestätigt Präsident Volker Kipp und seinen Stellvertreter Matthias Lehmann für drei Jahre in ihren Ämtern. Die weiteren Posten: Kassenwart Bernd Seehase, Sportwart Dierk Arndt, Jugendwart Helmut Michel in Zusammenarbeit mit Jurina Zinn, Schriftführerin und Pressewartin Sabine Sassenberg, Spielführer und Platzwart Klaus Meya. Die neu eingeführten Posten Neugolfbetreuer und Eventplaner übernehmen Friedrich Müller-Griepshop und Christian Dühlmeyer. Ein Antrag der Mitglieder, Hunde auf der Golfanlage zu genehmigen, erteilt Volker Kipp eine Absage. Er habe ausführlich mit Platzbetreiber Lutz Ahner über dieses Thema diskutiert. Als Antwort habe er schließlich ein klares Nein erhalten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt