weather-image
13°

Chris Andrews kommt zurück: „Yesterday Man“ in Bad Münder

BAD MÜNDER. Und es hat wieder geklappt: Wenn Lars Andersen sein kleines Büchlein mit den besonderen Telefonnummern, die er im Laufe der Jahre notiert hat, bemüht – dann endet das fast immer in einem attraktiven Party-Programm. Für die Rockzelt-Party am Freitag, 2. Juni konnte er Chris Andrews und LayZee gewinnen.

Mit ihm fing die Party-Reihe im Kurpark an – 19 Jahre später tritt Chris Andrews mit Songs wie „Pretty Belinda“ und seinem Welthit „Yesterday Man“ wieder in Bad Münder auf.
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Andrews stand bereits mit den Beatles und den Rolling Stones auf der Bühne, LayZee ist der Frontmann von „Mr. President“. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen.

Bereits zum 19. Mal organisiert Andersen eine Party mit Szene-Größen. Angefangen haben er und seine Mitstreiter 1998, beim ersten Konzert der Reihe im Kurpark trat Graham Bonney auf – und auch Chris Andrews. Entsprechend froh ist Andersen, Chris Andrews inzwischen zum dritten Mal in Bad Münder präsentieren zu können.

Den Kontakt zu dem Künstler, der bereits mit den Beatles, den Rolling Stones und Cliff Richard aufgetreten ist, hat Andersen nie abreißen lassen – und so wird es ein Wiederhören mit den Songs geben, die Chris Andrews groß machten: „Pretty Belinda“ und natürlich der „Yesterday Man“, dem Song, den er seit 1965 weltweit mehr als 100 Millionen Mal verkaufte. Aber auch als Komponist machte sich Andrews über die Jahre einen Namen. Insgesamt schrieb er über 700 Titel, unter anderem auch für Suzi Quatro, Cher und The Mamas and the Papas. Mit Andrews startete Lars Andersen die Party-Reihe im Kurpark – inzwischen hat er die Veranstaltung aber ins Rockzelt verlegt. Das hat zwar Auswirkungen auf die Besucherzahl, aber es birgt auch viele Vorteile: „Im Kurpark hatten wir gleich beim ersten Mal 1000 Besucher, in der Spitze bei Drafi Deutscher sogar 1500. Aber: Das Rockzelt bringt einfach mehr Sicherheit. Selbst bei Regen kann da eine klasse Party gefeiert werden“, sagt Andersen.

„Coco Jambo“ war der Megahit, der den anderen Stargast der Party im Rockzelt weltweit bekannt machte: Delroy Rennalls, mit Künstlernamen Lazy Dee und LayZee, war in den 1990er-Jahren der Frontmann des Trios „Mr. President“. Mit „Coco Jambo“heimsten er und seine beiden Mitstreiterinnen 1996 weltweite Spitzenpositionen in den Charts, Goldene Schallplatten und Echos ein. „I Give You My Heart“ oder „JoJo Action“ waren weitere Hits des Dancefloor-Trios.

Andersen begleitete LayZee eine Zeit lang als Fotograf, traf ihn dann immer mal wieder auf großen Events. „Irgendwann passt es mal“ wurde zum geflügelten Wort zwischen beiden, wenn es um einen Auftritt in Bad Münder ging – und Anfang des Jahres war es dann soweit: „Im Januar haben wir den Gig dann letztendlich klar gemacht“, schmunzelt Andersen.

Dass die Party wieder stattfinden kann und auch die Planung für die 20. Auflage in Gedanken bereits durchgespielt wird, ist für Andersen zu einem großen Teil auch mit der Unterstützung vor Ort verbunden. „Wir haben viele Sponsoren, die uns die Treue halten und uns unterstützen. Das ist so toll. Ohne sie wäre so etwas nur schwer möglich“, so der Organisator.

Karten für „…die Party geht weiter“ gibt es im Vorverkauf bei der NDZ in Springe, der Volksbank Hameln-Stadthagen in Bad Münder und der GeTour. Im Vorverkauf kosten Karten 12, an der Abendkasse 15 Euro.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt