×
Fraktionschef Griese sieht im Kanalnetz ein Problem

CDU: In der Innenstadt besteht Überflutungsgefahr

Hameln (HW). Wenn sich die Vermutungen des Hamelner CDU-Fraktionsvorsitzenden Claudio Griese bestätigen sollten, könnte die Sanierung der Fußgängerzone um ein neues Kapitel erweitert werden – verbunden mit einer Kostensteigerung von bis zu 40 Prozent. Grund ist das in der Innenstadt liegende Kanalnetz, „das technisch zwar in Ordnung, nicht aber für die Größe der Stadt ausgerichtet ist“, sagt Griese. Der Christdemokrat beruft sich auf die Aussagen eines Ingenieurs, der vor einigen Jahren im Auftrag der Stadt Kanalberechnungen vorgenommen hat und zu der Erkenntnis gekommen ist, dass wegen einer zu geringen Rohrdicke die Sicherheit nicht mehr gegeben sei. „Es besteht Überflutungsgefahr“, berichtet Griese.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt