×
Stadtverband sieht für Standorte auch Chancen

CDU: "Durch Privatisierung alle Krankenhäuser sichern"

Rinteln (crs). Anders als die WGS sieht die CDU Rinteln in einer möglichen Privatisierung des Klinikums Schaumburg nicht nur Gefahren, sondern auch die Chance, die einzelnen Häuser an allen Standorten langfristig zu sichern. "Darauf muss der Landrat mögliche Investoren festnageln", fordern CDU-Vorsitzender Veit Rauch und Pressesprecher Sebastian Westphal in einer Presseerklärung.

Rintelns CDU-Vorstand gibt sich zugleich zuversichtlich, was die Verwirklichung dieses Ziels angeht: "Nach unserem letzten Gespräch mit dem Landrat glauben wir, dass er das auch tun wird." Allerdings werde die CDU die Entwicklungen genau beobachten und dabei stets die Interessen Rintelns als größter Stadt im Landkreis vertreten. Die positive Entwicklung der Fallzahlen im Kreiskrankenhaus Rinteln ist für die CDU "der verdiente Lohn für die hervorragende Arbeit aller Mitarbeiter und die moderne Technik und Ausstattung". Angesichts dieses hohen Standards teile die CDU den Optimismus, in diesem Jahr wieder die Fallzahlen von 2004 zu erreichen. Auch für die beantragte Zulassung zur Behandlungen schwerer Verletzungen sieht die CDU das Krankenhaus personell und technisch gut gerüstet. Ebenfalls positiv bewertet die CDU die neue Zusammenarbeit des Krankenhauses mit der Burghofklinik: "Die Kooperation der beiden Einrichtungen bringt für alle Beteiligten nur Vorteile."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt