×
Wuttke lobt Geschlossenheit

Carsten Becker einstimmig wiedergewählt

Wölpinghausen (jpw). Carsten Becker ist als Vorsitzender des Ortsverbandes der CDU Wölpinghausen einstimmig wieder gewählt worden. Ihm zur Seite sitzen weiterhin Heinrich Brinkmann als Stellvertreter, Birgit Dietrich als Schatzmeisterin und Thomas Beschle als Schriftführer.

"Das ist ein gutes Bild, ein geschlossenes Bild" - es war der CDU-Bundestagskandidat Christopher Wuttke, der als Wahlleiter ein Fazit der Vorstandswahlen des CDU-Ortsverbandes Wölpinghausen ziehen konnte. "Elf Stimmen - elf gültige Stimmen - elf Ja-Stimmen", hatte Wuttke zum ersten Mal kurz nach dem Wahlgang für den alten und neuen Vorsitzenden Carsten Becker zu verkünden. Becker hatte in seinem Jahresbericht ebenfalls die Geschlossenheit des 25 Mitglieder zählenden Ortsverbandes gelobt. Die Einstimmigkeit sollte sich innerhalb der zügig durchgeführten Wahlgänge für Schatzmeisterin Birgit Dietrich und Thorsten Beschle noch mehrfach wiederholen, einzig und allein Beckers Stellvertreter Heinrich Brinkmann kassierte eine Gegenstimme. Zu Beisitzern bestimmte die Versammlung Margret Loges, Jörg Vogt, Rolf Kremer, Jan Bartling und Manfred Burghardt, als Kreisparteitagsdelegierte fungieren Carsten Becker, Uwe Brinkmann und Heinrich Brinkmann. Von den Auswirkungen der Finanzkrise geprägt waren die Grußworte des CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking, der sich "nicht so richtig begeistert" vom Haushaltsentwurf der Landesregierung zeigte, der statt 60 Millionen 55 Millionen Euro für den Straßenbau vorsehe. Vielleicht lasse daran aber noch etwas drehen. Heineking äußertesich anschließend darüber verständnislos, dass "Bänker so gezockt" haben. Nahtlos daran an knüpfte Wuttke, der die Gegenmaßnahmen der Bundesregierung als "bahnbrechend" bezeichnete. "Maß halten ist jetzt die erste Bürgerpflicht", sagte Wuttke. Der CDU-Bundestagskandidatäußerte Respekt für die Arbeit seines SPD-Kontrahenten Edathy. Sie müsse getan werden, sagte er. Nur hätten die Menschen in Schaumburg und Nienburg überhaupt nichts davon. Er, Wuttke, wolle "vor Ort mit den Menschen sein", so wie er das gewöhnt sei.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt