weather-image
Präsentation durch Scott Wittenberg, Oliver Theiß und Steffen Trage

Cardio-Tennis, Speedminton und Schnuppertennis jetzt im GW-Angebot

Tennis (nem). Strahlende Gesichter gab es bei GW Stadthagen, als am Sonnabend herrlicher Sonnenschein die bestens präparierte Anlage überflutete. Am Freitag wurde nämlich die Generalprobe durch einen Wolkenbruch jäh unterbrochen worden und musste in der Tennishalle fortgesetzt werden. Doch nun waren die besten Voraussetzungen gegeben, um Tennisinteressierten, Mitgliedern und Freunden des Tennisportes verschiedene Angebote zu präsentieren.

Die Cardio-Truppe mit (v.l.) Scott Wittenberg, Michaela Müller,

Es begann mit Cardio-Tennis, dem neuen Fitnessprogramm aus den USA. Bei fetziger Musik bewegte der speziell ausgebildete Cardio-Trainer, Cheftrainer Scott Wittenberg, eine sechsköpfige Truppe permanent über den Centrecourt. Bei den Tennisübungen, die das gesamt Schlagrepertoire umfassen, und diversen Fitnessübungen kontrollieren die Teilnehmer mit ihren Pulsuhren ständig ihre Pulsfrequenz. Sie darf eine bestimmte Höhe weder unter- noch überschreiten. Besonders spannend wird es für alle immer am Ende einer Trainingseinheit, wenn nämlich der Kalorienverbrauch angezeigt wird. Cardio-Tennis wird ab sofort beim Tennisclub angeboten, wozu auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen sind, diese Art des Fitnesstrainings einmal auszuprobieren. Anschließend konnten interessierte Newcomer bei Clubtrainer Steffen Trage beim Schnuppertennis erste Erfolgserlebnisse genießen. Mit den Spezialbällen kommen schon beim ersten Mal erstaunliche Ballwechsel zustande. Das dritte Angebot wurde vom Rekordkreismeister Oliver Theiß dargeboten: Speedminton. Die Kombination aus Badminton und Tennis wird auf einer Tennisplatzhälfte gespielt. Die Spezialbälle sind Wind unempfindlich. Da sie ohnehin nicht den Boden berühren dürfen, ist Speedminton praktisch überall zu praktizieren und dürfte auch für aktive Badminton- oder auch Federballspieler sehr interessant sein. Parallel zu den Raket-Angeboten führten einige Clubmitglieder auf dem clubeigenen Boulodrom in eine Sportart ein, die von Tag zu Tag mehr Zulauf gewinnt. Mini-Hüpfburgen, ein Kindertennisplatz und ein großzügiger Kinderspielplatz waren auf der GW-Anlage derweil das Ziel der Kleinen und Kleinsten. Dass bei all den Aktivitäten und sogar beim Zuschauen auch noch andere Wünsche aufkamen, ist selbstverständlich. Sie konnten an der Biertheke, dem Grill, im Biergarten oder auf der Sonnenterrasse befriedigt werden, zumal das Programm mehrfach wiederholt wurde. Das Angebot für Speedminton, Schnupper- oder Cardio-Tennis sowie Boule gilt für die gesamte Saison. Interessierte können sich jederzeit im Clubhaus melden, um das ein oder andere selbst einmal auszuprobieren.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt