weather-image

Bummeln bei Mondschein

Bad Münder. Stelzenläuferin Lina Beerbom vom Kinder- und Jugendzirkus BIKonelli stöckelt durch die Innenstadt. Vorweg geht – mit einer großen Kuhglocke ausgerüstet – Ratsherr Helmuth Mönkeberg. Er wirbt lautstark für den brandneuen Bad Münder-Kalender, der wegen seiner Form den Titel „der lange Münderaner“ trägt. Die Händler-Gemeinschaft „Einkaufen in Bad Münder“ hatte die Idee dazu. Versehen mit münderschen Motiven soll der Terminplaner bald in möglichst vielen Wohnungen hängen. Für ein Euro gibt es ihn in vielen Geschäften.

270_008_6722860_bm_wv_moonlight_shopping_16_ndz.jpg

Dies war nur aber eine Aktion, die sich die Geschäftsleute für ihr Moonlight-Shopping ausgedacht haben. Viele Hundert Passanten nutzten an diesem Abend die Gelegenheit, bei Mondlicht zu bummeln und einzukaufen. Im Kaufhaus Döring herrschte von Beginn an großer Betrieb. Besonders in der Spielwarenabteilung, wo Kinder zu einer „Kaufhaus-Rallye“ eingeladen waren. Auf einem Zettel mussten Fragen zum Geschäft, zum Sortiment und sogar zu Namen der Verkäuferinnen beantwortet werden. Im unteren Geschoss zeigte Mitarbeiterin Conny Thiel Kunden neue Küchengeräte – es gab frisch gepresste Säfte und Leckeres aus dem Wok.

Delikatessenhändler Patrick Couvreur lud in seinem Feinkostgeschäft Delizioso zur Weinprobe ein, bei Bücher Wanderer und Uhrmachermeister Peter Jakob lockten Rabattaktionen. Augenoptikermeister Johann Hasenfuss stellte die neuesten Brillenkollektionen vor – im Schaufenster animierte eine lebendige Schaufensterpuppe die Passanten zum Eintreten.

Etwas außerhalb der Innenstadt öffnete auch der Heimwerker- und Baumarkt von Thomas Meinecke seine Pforten. Er bot kostenlose Schlüssel-Reproduktionen an. Klaus Kork führte als Türmer in zwei Durchgängen Besucher auf den Kirchturm, wo sich ihnen ein traumhafter Blick über das abendliche Treiben bot.

Auf Imbiss-Stände und Getränke-Buden wurde diesmal ganz verzichtet. Davon profitierten Kneipen und Restaurants. Einzelhandelssprecher Michael Engel zeigte sich sehr zufrieden mit dem Besuch. „Es war kühl, doch nicht regnerisch, das hat uns geholfen“, bilanzierte er.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt