×

Bürgermeisterwahl: Noch ohne Benachrichtigung?

BAD MÜNDER. Am Sonntag, 27. Oktober, wird in Bad Münder der zukünftige Bürgermeister gewählt, zwei Kandidaten werben um die Gunst der Münderaner. Wahlbenachrichtigungen hat die Stadtverwaltung bereits vor einigen Wochen auf den Weg gebracht, doch nicht alle scheinen ihre Adressaten erreicht zu haben.

Was sollte man also machen, wenn man bislang keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, obwohl man wahlberechtigt ist? Die erste Antwort darauf ist einfach: Erstmal keine Sorgen machen, denn noch ist Zeit. Allerdings erfordert die Ausübung des demokratischen Rechts nun etwas mehr Aufwand.

Wer sicher ist, dass er im Wählerverzeichnis geführt wird, kann am Wahltag in den für seinen Wohnbereich zuständigen Wahlraum gehen, sich mit Personalausweis oder Pass legitimieren und wählen.

Wer nicht sicher ist, dass er im Wählerverzeichnis steht, sollte sich mit einem Ausweis auf den Weg in den Steinhof machen und das dort klären lassen. Wer möchte, kann auch gleich vor Ort wählen.

Warum nicht alle Wahlbenachrichtigungen ihre Adressaten erreicht haben, kann auch Tobias Pischel vom Wahlbüro der Stadt nicht beantworten. Rund 14 800 Datensätze habe die Stadt einheitlich an einem Tag dem Postversand zugeführt. „Rechtzeitig“, wie Pischel betont.jhr




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt