×

Bürgermeisterwahl: CDU tritt mit Barkowski an

Die CDU tritt bei der Bürgermeisterwahl am 27. Oktober mit Dirk Barkowski gegen Amtsinhaber Hartmut Büttner an. Barkowski steht bereits an der Spitze von „Bad Münder 4.0“, der von der CDU selbst erklärten Wahlkampf-Denkfabrik.

In einer Pressemitteilung teilte die CDU am Sonnabendmorgen mit, die Suche nach einem Kandidaten habe sich „vor dem Hintergrund vergangener Wahlen und der nicht ganz leichten Situation, in der sich die Stadt Bad Münder weiterhin befindet“, schwieriger gestaltet als gedacht.

Die Findungskommission um Parteichef Hans-Ulrich Siegmund sowie mit den Ratsherren Michael Grote und Thomas Konior habe Barkowskis Engagement für Bad Münder 4.0 positiv erlebt. „Nach ausgiebigen Gesprächen und einiger Bedenkzeit auf beiden Seiten sind wir über seine vollumfängliche Bereitschaft, als Kandidat für die CDU anzutreten, sehr erfreut“, heißt es. 

Barkowski solle „den von vielen Bürgern erhofften frischen Wind und neuen Optimismus in die Verwaltung von Bad Münder am Deister bringen“. Man verweise auf die „privaten und beruflichen Erfahrungen sowie die Kompetenzen, die Dirk Barkowski aufweist, gepaart mit der offensichtlichen Begeisterungsfähigkeit für die Herausforderungen von Bad Münder mit seinen 16 Ortsteilen“.

Am Freitag habe die Kommission dem Vorstand des Stadtverbands Barkowski als Kandidaten vorgeschlagen. Das 15-köpfige Gremium habe einstimmig beschlossen, Barkowski als Bürgermeisterkandidat ins Rennen zu schicken.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt