×
Insgesamt 60 ehrenamtliche Helfer gewonnen / Gründungsmitglieder geehrt

Bürgerhilfe am Ith besteht zehn Jahre

SALZHEMMENDORF/COPPENBRÜGGE. Die Bürgerhilfe am Ith steht vor einem besonderen Jahr.

Doch bei der Jahreshauptversammlung in der Oldendorfer Jugendwerkstatt konnte Gabriele Ehle als Vorsitzende zunächst auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Sehr erfreut war Ehle, dass im vergangenen Jahr die Anzahl der ehrenamtlichen Helfer auf jetzt 60 erhöht werden konnte. Diese erledigen für den Verein Transport, Aufbereitung und Ausgabe von Lebensmitteln, die Arbeit in den Kleiderläden sowie die Vorstandsarbeit, wo immer mehr Betätigungsfelder des Vereins bearbeitet werden.

Verpasst wurde dagegen knapp das eigentliche Ziel, die 100 Mitglieder zu erreichen. Derzeit verfügt die Bürgerhilfe über 96 Mitglieder, wobei man 2009 mit 34 Gründungsmitgliedern gestartet ist. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens hatte der Verein zur Jahreshauptversammlung auch die „Mitglieder der ersten Stunde“ eingeladen, wovon 13 Mitglieder der Einladung folgten. Geehrt wurden so Gerhild und Karsten Appold, Wolfgang Döbler, Anneliese Dostal, Hanna und Berend Grützmacher, Magdalene Kassel, Dr. Wilhelm Koops, Wilhelm Sander, Oliver Schönberg, Hans-Joachim Tegtmeier, Ursula Wöhler und Sigrid Wolff. Zudem lädt der Vorstand am 29. Juni alle Mitglieder, Sponsoren, Helfer, Ratsmitglieder sowie Vertreter der befreundeten Tafeln zu einem Empfang ein.

Gewachsen sind in den vergangenen Jahren die verschiedenen Aktionen. So hat man sich letztes Jahr auch erfolgreich an großen Festen wie dem Bürgerfest des Fleckens oder dem Kinderfest im Naturerlebnisbad beteiligt. Beide Veranstaltungen haben vor allem den Ehrenamtlichen trotz einiger Anstrengung viel Spaß bereitet und zudem auch die Kassen des Vereins etwas gefüllt, wodurch andere Aktionen finanziert werden konnten. Dadurch wurde dann zum Beispiel auch die Obstaktion erweitert. Neben den Kindergärten wurde jetzt auch der Jugendtreff in die Lieferungen mit einbezogen. Gut kam auch wieder die „Ranzenaktion“ an, womit einkommensschwachen Familien der Schulstart des jeweiligen Nachwuchses erleichtert wurde. Ein großer Erfolg war auch das Mostprojekt, was mit der KGS, der Gemeinde und den Ortsräten durchgeführt wurde. Durch das erntereiche Jahr kamen über 400 3-Liter-Kanister Apfelsaft bei der Aktion zusammen, die an die KGS, die Kindergärten und an die Kunden der Lebensmittelausgabe verteilt wurden.

Ein großes Loch in der Kasse hätte sicherlich ein nicht verschuldeter Unfall des Kühlfahrzeuges hinterlassen. Ein großzügiger Sponsor hat den Verlust aber ausgeglichen, so- dass die Bürgerhilfe jetzt über ein neues Fahrzeug verfügt. Mit den eingesammelten Lebensmitteln werden derzeit 100 Bezieher und 250 dazugehörige Menschen versorgt. Fruchtbar war die Zusammenarbeit mit befreundeten Tafeln, wo neben Informationen auch einige Lebensmittel getauscht werden konnten. Dies und die erfolgreiche Sammelaktion „Tüten für die Tafeln“ sorgte dafür, dass die Regale der Bürgerhilfe wieder aufgefüllt werden konnten.

In diesem Jahr sollen neben dem Empfang zum zehnjährigen Bestehen auch wieder Aktionen durchgeführt werden. So sind für die „Ranzenaktion“ schon einige Gutscheine ausgegeben worden und auch die Aktion „Kauf ein Teil mehr“ mit der KGS ist bereits in der Vorbereitungsphase. Ehle betonte in ihrem Bericht, dass gerade die Jugendarbeit dem Verein sehr wichtig sei, damit junge Menschen frühzeitig an das Ehrenamt herangeführt werden.gök




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt