×

Bürgerbus Bad Münder plant für den Neustart

Seit dem Ausbruch der Coronakrise ist auch beim Bürgerbus Bad Münder der Betrieb zum Erliegen gekommen. Dabei ist nicht nur die Zugehörigkeit vieler ehrenamtlicher Fahrer zur Risikogruppe ein Problem - sondern auch die Fahrzeuge selbst sind ein Hindernis: Weil es nur einen Einstieg vorne gibt, können die Fahrer, anders als bei großen Linienbussen, nicht effektiv von den Fahrgästen getrennt werden. Trotzdem beschäftige man sich "intensiv mit der Frage, wann und unter welchen Bedingungen wir den Linienbetrieb wieder aufnehmen werden", so der Bürgerbus-Vorsitzende Michael Grote. Momentan habe man Montag, 15. Juni, ins Auge gefasst - möglich sei aber auch ein späterer Start. Der niedersächsische Verband "Pro Bürger-Bus" empfiehlt, die Fahrer durch eine Schutzvorrichtung zu schützen - "irgendeine Form der Abhängung des Fahrerbereichs, insbesondere, wenn wieder Fahrkarten verkauft werden", heißt es in einer Mitteilung. Eine Bürgerbusse starteten außerdem mit reduzierter Sitzzahl oder telefonischer Vorbestellung.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt