×
Zweite Photovoltaikanlage in Rodenberg

Bürger sorgen für noch mehr Sonnenstrom

Samtgemeinde Rodenberg (bab). Bald wird in der Samtgemeinde Rodenberg noch mehr Sonnenstrom erzeugt. Noch in diesem Jahr soll eine zweite Bürgersolaranlage ans Netz gehen. Die Initiatoren haben von der Verwaltung die Zusage bekommen, sie auf dem Dach des neuen Baubetriebshofs in Pohle zu installieren.

"Für die erste Bürgersolaranlage haben wir über ein Jahr Vorbereitungszeit gebraucht. Jetzt ging alles viel schneller", berichtet Thomas Rector von der "Lokalen Agenda 21". Vieles habe aus den Vorbereitungen der ersten Anlage übernommen werden können wie beispielsweise die Vertragsentwürfe. So konnte in dieser Woche die zweite Betreiber-GbR unter dem Namen "Solargemeinschaft Bauhof Pohle" gegründet werden. Sogar drei Gesellschafter, die an der ersten Bürgersolaranlage beteiligt seien, haben wieder Anteile erworben. Die erste Anlage wurde im August auf dem Dach des Rodenberger Kindergarten am Mozartweg in Betrieb genommen. Für die zweite Anlage haben sich zwölf Gesellschafter aus Rodenberg und Umgebung zusammengefunden. Zusammen werden sie rund 180 000 Euro investieren, wie Rector mitteilt, der zusammen mit Horst Roch und Johannes Dörge die Geschäftsführung der GbR übernommen hat. Es werde alles daran gesetzt, die neue Anlage in Pohle noch in diesem Jahr in Betrieb zu nehmen. Rector rechnet damit, dass sich die Aufwendungen in zwölf bis 14 Jahren für die Anteilseigner bezahlt macht. Doch nicht nur finanziell lohnt sich die Investition. Wie Rector mitteilt, werde die Photovoltaikanlage die Umwelt pro Jahr um rund 18 000 Kilogramm Kohlendioxyd entlasten. Die Bürgersolaranlage soll 250 Quadratmeter des Daches auf dem Bauhof bedecken und eine Leistungsstärke von mehr als 34 Kilowatt-Peak (Spitzenleistung) besitzen. Jährlich werden damit rund 30 000 Kilowattstunden umweltfreundlichen Stroms produziert.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt