×
Stadt verschickt erste Bescheide für Straßensanierungen: Anträge „werden wohlwollend geprüft“

Bürger können Beiträge aussetzen lassen

Der Konflikt um die wiederkehrenden Beiträge geht in die nächste Runde: Die Stadt kündigt an, kommende Woche die ersten Bescheide zu verschicken. Bürger, die einen entsprechenden Antrag stellen, haben nach NDZ-Informationen jedoch gute Chancen, die Zahlungen bis zu einem Gerichtsurteil aussetzen zu lassen. Alle Infos:

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt