weather-image
28°
"Hanni" Gramann: 62-Jährige wird erstmals in einem Feldgefängnis inhaftiert

Bückeburgerin bei "G8"-Gipfel: "Es war nicht nur ein lustiges Event"

Bückeburg (bus). Das am Freitag im mecklenburgischen Heiligendamm zu Ende gegangene Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der weltweit führenden Industrienationen findet in der Rückbetrachtung unterschiedliche Beurteilungen. Während Kanzlerin Angela Merkel von einem "großen Schritt" spricht, führen Globalisierungsgegner den Begriff "Mogelpackung" (Welthungerhilfe) ins Feld. Für die Bückeburgerin Hannelore Gramann, die sich vor Ort von Rostock aus ein Bild des Geschehens machte, stellen die Ergebnisse der Tagung einen "Witz" dar. Dennoch sei sie nicht enttäuscht. Gramann: "Ich hatte nichts anderes erwartet."

Der G8-Gipfel soll nicht das letzte Engagement der Bückeburger P


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt