weather-image
22°
Gemeindefest an der Stadtkirche steht im Zeichen eines Kirchenliedkomponisten

Bückeburger Christen beweisen aufs Neue ihren Sinn für gelebte Ökumene

Bückeburg (jp). In diesem Jahr jährt sich zum 400. Mal der Geburtstag des berühmten Theologen und Kirchenmusikers Paul Gerhardt, der im 17. Jahrhundert zahlreiche bekannte Kirchen- und Volkslieder komponierte und dessen künstlerisches Schaffen den Übergang zur barocken Lieddichtung markierte, die später von Johann Wolfgang von Goethe perfektioniert wurde. Daher standen Musik und Gesang in diesem Jahr auch im Mittelpunkt des Gemeindefestes, welches von einem Vorbereitungsteam des Gemeinde-Leben-Ausschusses, der Diakonie, der Pastoren und der Jugendgruppen vorbereitet worden war. Bei allerbesten Wetterbedingungen lockte die Veranstaltung wieder zahlreiche Besucher an die Stadtkirche.

Landesbischof Jürgen Johannesdotter (l.) und Pfarrer Matthias Zi


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt