BSG: Rätseln über die Täter und ihre Motive

Bückeburg (rc). Durch das schnelle Löschen des Müllcontainerbrandes am Sportheim auf dem Dr.-Faust-Platz ist die Behinderten-Sportgemeinschaft gerade noch an einer größeren Katastrophe vorbeigeschrammt. "Gar nicht vorzustellen, wenn das Holzhaus und/oder das Heim in Flammen aufgegangen wären", sagte der BSG-Vorsitzende Friedrich Aldag gegenüber unserer Zeitung. Er wolle sich ausdrücklich bei den beiden Autofahrern bedanken, die den Brandgeruch wahrgenommen und unabhängig voneinander die Polizei alarmiert hätten. Deren Namen seien den Beamten nicht bekannt. Wie berichtet, war es der Polizei mit der tatkräftigen Unterstützung einesAnwohners gelungen, den unter das Vordach gerollten Container zu löschen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt