×
Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet

Brücke ist marode

Rodenberg (bab). Die Stadt Rodenberg muss 2009 zusätzlich 60 000 Euro einplanen, weil die Brücke am Kirchdamm über die Ackersbeeke marode ist. Die Sanierung ist offensichtlich dringen, denn der Ausschuss für Wege und Umweltschutz des Rates der Stadt musste dafür die Tagesordnung extra erweitern.

Die Verwaltung hat eklatante Mängel an der Natursteinbrücke festgestellt. Die Widerlager, die ebenfalls aus Natursteinen bestehen, wurden im Laufe der Jahre stark ausgespült und verdrückt, wie der Verwaltungsvorlage zu entnehmen ist. Auch das Gewölbemauerwerk ist demnach stark geschädigt. "Die Standsicherheit des Durchlasses ist gegenwärtig nicht zu gewährleisten", heißt es. Eine Erneuerung des Durchlasses einschließlich der unmittelbar angrenzenden Natursteinstützwand sei dringend erforderlich. Die Kosten dafür beziffert die Verwaltung auf 60 000 Euro. Zunächst soll nun die Tragfähigkeit der Brücke durch ein Fachbüro beurteilt werden. Der Ratsausschuss stimmte zu, die Kosten für die Sanierung des Bauwerks im Etat für das kommende Jahr vorzusehen. SPD-Sprecher Hans-Dieter Brand schlug vor, zu prüfen, ob die Brücke gegebenenfalls verbreitert werden könnte.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt