Bronzetafeln vom Ehrenmal in Eimbeckhausen gestohlen

EIMBECKHAUSEN. Am Wochenende stehen sie wieder im Mittelpunkt: Die Ehrenmale in den Ortsteilen, in denen der Gefallenen der beiden Weltkriege und auch der Opfer von Gewaltherrschaft und Krieg gedacht wird. In das Gedenken in Eimbeckhausen werden sich bei der Kranzniederlegung aber auch Wut und Enttäuschung mischen:

Die Kirchengemeinde erinnert am Ehrenmal an Gefallene und Vermisste – auch an vermisste Angehörige derjenigen, die im Ort eine neue Heimat gefunden hatten. Foto: jhr
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt