weather-image
24°
Landtagskandidat beim SPD-Ortsverein / Vorstand im Amt bestätigt

Brockmann: Chance für Weserregion

Krankenhagen. Der SPD-Ortsverein Krankenhagen-Volksen wählte jetzt seinen Vorstand. Eine Regularie, die ursprünglich im März hätte abgewickelt werden sollen, aber verschoben worden war, weil damals noch die Fusion mit dem SPD-Ortsverein Exten im Gespräch war. Der Extener Ortsverein hat sich inzwischen konsolidiert und damit seine Eigenständigkeitbewahrt, deshalb holten die Krankenhäger Genossen jetzt ihre verschobenen Vorstandswahlen nach.

Volker Brockmann

Überraschungen blieben aus, denn Frauke Kampmeier wurde als Vorsitzende genau so bestätigt wie ihre beiden Stellvertreter Elisabeth Brand und Gerald Sümenicht, außerdem Jürgen Brand als Kassenwart. Das Amt des Schriftführers wird von Frauke Kampmeier mit übernommen und für die Pressearbeit ist Gerhard Werner zuständig. Als Gast konnte der Landtagsabgeordnete Volker Brockmann (seit 2003 für den Wahlkreis Hameln im Landtag) begrüßt werden, der als SPD-Kandidat bei der Landtagswahl im Januar 2008 in Rinteln antritt - Ergebnis des neuen Zuschnitts des Wahlkreises mit Hameln, Hessisch Oldendorf und Rinteln. Brockmann nahm die Gelegenheit wahr, sich bei seinem ersten Besuch eines SPD-Ortsvereins in Rinteln der Versammlung vorzustellen. Ortsbürgermeister Gerhard Werner informierte den Landtagskandidaten vor Ort über Schwerpunkte der lokalen Politik wie die unzureichende Verkehrssicherheit der Extertalstraße, die Erweiterung des Bodenabbaus im Möllenbecker Wald und die bevorstehende Einziehung der Kreisstraße 80. Brockmann sieht in dem neuen Wahlkreiszuschnitt auch die Chance der Bildung einer Weserregion und möchte die drei SPD-Stadtoberhäupter aus Hameln, Hessisch Oldendorf und Rinteln deswegen an einem Tisch zusammenbringen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare