weather-image
24°
Kosmetik, Frisuren, Wellness

„Brilliant & Edel“ – neu am Münsterkirchhof

Hameln. Es ist sprichwörtlich eine Schönheitskur, die der Münsterkirchhof ab Samstag, 4. Februar, erfährt, denn: Maria Santangelo zieht mit ihrem seit sechs Jahren an der Baustraße bestehenden Kosmetikstudio „Brillant & Edel“ an den Münsterkirchhof 1.

„Hier zieht bald wieder Leben ein.“ Maria Santangelo freut sich auf die Neueröffnung ihres Kosmetik- und Wellnessstudios am Münsterkirchhof 1. ey

Was die 29-Jährige dort bieten wird, ist aber sogar weit mehr als eine kosmetische Kurskorrektur für diesen Innenstadtbereich: Kosmetik, Wellness, Friseursalon und eine Welt edler Düfte werden hier einziehen, und aus zurzeit drei Mitarbeitern werden acht. Die offizielle Eröffnung ist am Samstag, 4. Februar, ab 17 Uhr mit Model und Reality-TV-Darsteller Aurelio Savina!

In der Tat war im Münsterkirchhof 1 eine Zeit lang der Salon „hautnah“ mit einem ähnlichen Konzept zu finden, musste aber schließen. Maria Santangelo bringt jedoch ein großes Plus mit in ihr Projekt: Erfahrung und Stammkunden. „Mein Kosmetikstudio ‚Brillant & Edel‘ besteht schon seit über sechs Jahren. Viele Kunden freuen sich, nun in neuen modernen Räumen Wellness von Kopf bis Fuß genießen zu können“, sagt die gelernte Kosmetikerin, die zudem Friseurin ist. Anstatt wie bisher auf 50 Quadratmetern wird ihr künftiges Studio etwa 300 Quadratmeter groß sein. Genug Raum zum Wohlfühlen und Arbeiten, und das bedeutet: verschiedenste kosmetische Behandlungen, trendige Frisuren, Wellness-Massagen, Nagelmodellage, Wimpernverlängerungen, podologische Fußpflege, dauerhafte Haarentfernung und vieles mehr in einem edlen, aber nicht abgehobenen Umfeld.

Von Kopf bis Fuß ein neuer, aufregender Style – Maria Santangelo, deren italienische Familie vielen Hamelnern vom großen Wochenmarktstand am Theater bekannt sein dürfte, ist eine Meisterin ihres Fachs. Ein strahlender Teint, gepflegte Nägel, auf jeden Hauttyp perfekt abgestimmte Make-ups… – „Wenn die Augen unserer Kunden vor Freude leuchten, dann sind auch wir zufrieden“, sagt die Unternehmerin, die übrigens auch in Köln erfolgreich ein weiteres „Brillant & Edel“-Studio betreibt.

Mit dem Umzug von der Baustraße 5 an den Münsterkirchhof 1 schleicht sich übrigens ein „i“ in den Namen. „Das ist grammatikalisch zwar falsch, aber wir möchten dem neuen Salon sozusagen ein besonderes Tüpfelchen geben“, lacht Eugenio Duka, der als Kooperations- und Geschäftspartner beteiligt ist. Auf den Start am kommenden Samstag freuen sich beide riesig: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“ ey

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare