weather-image
Almut Preuß-Niemeyer und Werner Sonne ziehen Publikum in Bann

"Brillanz und Farbe" im Archiv

Bückeburg. Es stimmte eigentlich alles beim "Meisterkonzert mit Konzertmeis- tern" im gut besuchten Saal des Staatsarchivs: Rainer Sonnes souveränes, über Schwierigkeiten erhabenes Geigenspiel und das hervorragende Zusammenwirken mit der exzellenten Pianistin Almut Preuß-Niemeyer. Sonne, Konzertmeister des Berliner Philharmonischen Orchesters und Gastprofessor an der Universität der Künste, sowie die nicht nur im Umkreis in vielerlei Sparten hoch geschätzte Partnerin aus Minden begannen ihren deutsch-französischen Sonatenabend mit Mozart. Genauer gesagt befassten sie sich mit der "Sonate F-Dur", KV 376, und das mit profunder Tech nik.

Autor:

Dietlind Beinßen

Als Kür auf hohem Niveau artikulierte der Streicher das ebenso anspruchsvolle wie ansprechende Stück, indem er jede Figur formklar nachzeichnete. Mit ausgesprochener Flexibilität der Handgelenke und Fingerdrücke nahm Almut Preuß-Niemeyer die ihr zufallende Spurlegung wahr, ohne den Geiger nur im Geringsten zu üb ertönen. Diese kammermusikalische Ausgewogenheit als Etikett eines perfekten Duos setzte sich bei Ludwig van Beethovens "Sonate Es-Dur", op 12,3, fort. Dem immensen Einfallsreichtum des Komponisten boten die Interpreten mit mannigfachen Gestaltungsmöglichkeiten, Präzision und fließender Eleganz Paroli. Das Paar verlieh anschließend dem romantisierenden Zauber der anspruchsvollen "Sonate g-Moll" des Meisters Debussy spezifischen Ausdruck und übertrumpfte sich in musikalisch inspirierter Hingabe gegenseitig. Nachhaltigüberzeugten die Künstler zum Schluss in der mit einer gehörigen Portion Temperament furios entfesselten A-Dur-Sonate von César Franck.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt