×
Thekenmannschaft Escher II gewinnt Finale gegen Boule Boys

Boule-Pokal bleibt in Escher

Escher (la). Zwar haben die Titelverteidiger vom Team Escher in diesem Jahr nicht den Einzug in die Endrunde der Auetaler Boule-Meisterschaften geschafft, aber der Wanderpokal bleibt trotzdem in dem Dorf. Die Thekemannschaft Escher II schaffte es mit Manfred Hampel, Sascha und Tim Draeger und Michael Hothan bis ins Finale und besiegte dort die Rolfshäger Boule Boys in einem spannenden Spiel mit 13:10 Punkten.

Von denüber 30 Teams, die in diesem Jahr um die Meisterehren gekämpft haben, traten am Sonntag acht Mannschaften in der Finalrunde an, die vom Team Escher und den Hauptorganisatoren Friedrich Gärling und Torben Sven Schmidt in Escher ausgerichtet wurde. Die zahlreichen Fans und Zuschauer erlebten spannende Spiel und beste Stimmung unter den Akteuren. Bis ins Halbfinale kämpften sich die "Marder" aus Hattendorf vor. Dort trafen sie auf die Thekenmannschaft Escher II und verloren nur denkbar knapp mit 12:13. Das zweite Halbfinalspiel bestritten die "Runhill Youngster" (die Nachwuchsspieler aus Rannenberg) gegen die Rolfshäger Boule Boys. Auch hier ging es spannendzu. Mit 13:11 hatten die Rolfshäger das bessere Ende für sich. Das Spiel um den dritten Platz entschieden die "Marder" dann gegen die Runhill Youngsters klar für sich. Mit 13:3 Punkten kamen sie auf den Bronzerang. Die Marder gelten als Überraschungsmannschaft des Jahres. Dies haben sie sofort für sich genutzt, T-Shirts mit einem Foto und ihrem "neuen Titel" bedruckt und so die Konkurrenz beeindruckt. Das Finale zwischen der Thekenmannschaft Escher IIund den Rolfshäger Boule Boys war ein Wechselbad der Gefühle. Die Boule Boys gingen schnell mit 3:0 in Führung, doch die Escheraner nutzten ihren Heimvorteil, holten auf und gewannen schließlich mit 13:10 Punkten die Auetaler Boulemeisterschaft. Friedrich Gärling und Torben Sven Schmidt überreichten dem Team den Siegerpokal und allen Endrundenteilnehmern eine Flasche Wein. Die Thekenmannschaft Escher II wird das Auetal bei den Boule-Kreismeisterschaften in Bad Nenndorf vertreten. Da den Auetalern in diesem Jahr zwei Startplätze auf Kreisebene zur Verfügung stehen, sollte eigentlich der Vizemeister mit nach Bad Nenndorf fahren. Da die Mannschaft aber an dem Tag nicht spielfähig ist, werden die "Marder" das zweite Team stellen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt