×

Botschaft des Landesbischofs zur Gewalt gegen Flüchtlinge wird Sonntag in münderschen Kirchen verlesen

Eine Botschaft von Landesbischof Ralf Meister wird am Sonntag, 30. August, in den evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden der Kirchenregion Bad Münder verlesen. "Das treffende Wort ist zwar schon vor dem Anschlag in Salzhemmendorf verfasst,
gewinnt dadurch aber noch einmal zusätzliche Aktualität. Man müsste eigentlich nur in der ersten Zeile das Wort Salzhemmendorf ergänzen", sagt Pastor Dietmar Adler. "Liebe Schwestern und Brüder in den Kirchengemeinden,ob aus Mazedonien, aus Heidenau oder aus Hildesheim: die Nachrichten in diesen Tagen sind erschütternd. Menschen, die aus Kriegsgebieten geflohen sind und von denen viele jahrelang unmittelbare Gewalterfahrungen erlebten, werden in Deutschland erneut massiv ausgegrenzt, stigmatisiert und gewaltsam angegriffen", beginnt der Landesbischof seine Botschaft. In der Petri-Pauli-Kirche wird sie von Prädikant Swen Fischer verlesen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt