weather-image
23°

Borchardt weist Bison-Kritik zurück

Eldagsen. "Da regnet es seit zwei Jahren rein - und die Stadt unternimmt nichts." So ärgerte sich Klaus Johansson, Vorsitzender des SC Bison Calenberg, darüber, dass es beim Rollhockey-Europapokalspieltag am Sonnabend von der Decke der Eldagsener Halle aufs Spielfeld tropfte. Reinhard Borchardt, Fachdienstleiter "Hochbau" bei der Stadt will diese Kritik nicht auf sich und seinen Mitarbeitern sitzen lassen. In jeder Halle liege ein Mängelbuch aus, in Eldagsen gebe es aber keinen Eintrag wegen eines Lochs im Dach. Borchardt weiß aber, wo das Problem liegt: Die Lichtkuppeln, die sich im Brandfall automatisch öffnen, würden bei bestimmten Windgeschwindigkeiten nach oben gedrückt - dort könne dann Wasser eindringen. "Die Sporthalle ist in Ordnung, aber bei bestimmten Witterungen ist nichts zu machen", sagt der Hochbauamts-Leiter. "Andernorts fliegen ganze Dächer weg - da sind wir froh, wenn nur ein paar Tropfen Wasser eindringen."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt