×

Böses Blut beim Thema Hundeschwimmen

„Ungebührliches Verhalten“ hat Klaus Hansen dem stellvertretenden Vorsitzenden des Freibad-Fördervereins Bakede, Peter Meyer, vorgeworfen. Er habe die Mitglieder belogen und behauptet, das Gesundheitsamt habe vom Hundeschwimmen abgeraten. Die Versammlung stand indes geschlossen hinter Meyer.

Autor:

Mira Colic


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt