weather-image

Böse Pleiten für Hemeringen und Hess. Oldendorf

Fußball (de). Eine verdiente 2:4-Niederlage kassierte der VfB Hemeringen in Bisperode.

Bisperode - Hemeringen 4:2. "Der Sieg hätte für die Platzherren noch höher ausfallen können", stellte Trainer Thilo Klotz fest. Vor allem die Abwehr fiel fast total aus, Pässe kamen so gut wie nie an und erst als Michael Bartsch in der 75. Minute zu seinem ersten Einsatz kam, operierte der VfB etwas konstruktiver. Nach zwölf Minuten gingen die Gastgeber durch Dominik Fecho 1:0 in Führung, die Iwan Pede in der 45. Minute zum 1:1 ausglich. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel markierte Abas Jaber das 2:1 für den TSV, der in der 50. Minute zum 3:1 durch Daniel Krikunenko und in der 54. Minute wiederum durch Jaber zum 4:1 kam. In der 82. Minute konnte Ralf Depping auf 4:1 verkürzen. TuS Hess. Oldendorf - Bad Pyrmont II 0:4. "Schlechter kann Fußball nicht gespielt werden. Beim TuS lag kollektives Versagen vor", sagte Stephan Scheling nach der katastrophalen Leistung. Bereits nach fünf Minuten brachte Cawid Türksen die Gäste 1:0 in Führung. Der Zusammenbruch beim TuS erfolgte nach dem Seitenwechsel, nachdem es die Platzherren in der ersten Halbzeit gerade einmal zu einer Minitorchance gebracht hatten. Das 2:0 markierte Florian Bürsch (60.), dem Murat Motour (71.) das 3:0 folgen ließ, als er einen Foulelfmeter eiskalt verwandelte. Den Schlusspunkt setzte Marcel Pruss (80.) mit dem 4:0.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt