weather-image
27°
Helpser und Flüchtlinge knüpfen Kontakte / Ehrenamtliche Deutsch-Lehrer gesucht

Blick über den Tellerrand

Helpsen/Seggebruch. Bei Kaffee und Kuchen über die kleinen und großen Sorgen sprechen: Während monatlicher Treffen im Seggebrucher Gemeindehaus kommen sich Flüchtlinge und Bewohner der Samtgemeinde Nienstädt näher. Initiiert wurde die lockere Kaffeerunde von einem ehrenamtlichen Unterstützerkreis aus sechs Männern und Frauen unter Federführung der Kirchengemeinde Seggebruch.

270_008_7764532_ni_fluechti_mies.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt