weather-image
11°
Kita Bakede stellt Neubau erstmals öffentlich vor / Großes Interesse nicht nur bei Eltern

Blick hinter die Kulissen mit Fest verbunden

Bakede (jhr). Es sind die einfachen Sachen, die Architektur und pädagogischem Konzept ganz klar die Schau stehen. „Hast Du schon gesehen…“, raunen Mütter sich zu, und die nächste Frau verschwindet im Sanitärbereich der Krippengruppe der Kita Bakede, kommt dann mit leuchtenden Augen wieder:

270_008_4883104_lkbm209_1010_kita_bakede19.jpg

Bakede (jhr). Es sind die einfachen Sachen, die Architektur und pädagogischem Konzept ganz klar die Schau stehen. „Hast Du schon gesehen…“, raunen Mütter sich zu, und die nächste Frau verschwindet im Sanitärbereich der Krippengruppe der Kita Bakede, kommt dann mit leuchtenden Augen wieder: „So süß“, schwärmt sie. Objekt der Begierde gestandener Mütter: die Toiletten. Winzig klein, unmittelbar über dem Bode angebracht, halt passgenau für die Zielgruppe von Kindern unter drei Jahre.

Ulrike Hamann lächelnd wissend, wenn wieder eine Besucherin auf Besichtigungstour geht – und freut sich darüber, schließlich ist das Interesse am „Tag der offenen Tür“, mit dem die neu errichtete Kindertagesstätte St. Nicolai vorgestellt wird, groß. „Neu errichtet, aber nicht neu“, betont Hamann, denn bereits 1972 wurde auf dem Grundstück im Gemeindehaus die erste Spielkreisgruppe gegründet. Hamann stellt den Besuchern die Entwicklung von ersten Überlegungen zur Zukunft des damaligen Spielkreises bis zur fertigen Lösung mit Unterstützung durch die Kreissiedlungsgesellschaft und den Kirchenvorstand vor. Viele Gäste kennen sie genau – schließlich war das Thema Kindergartenneubau Bakede eines der zentralen politischen Themen der vergangenen Jahre und Vertreter der Politik wie der stellvertretende Bürgermeister Hans-Ulrich Siegmund, Ortsbürgermeister Rolf Wittich, SPD-Fraktionschefin Anja Völksen oder Sozialausschussvorsitzende Petra Joumaah lassen es sich nicht nehmen, zum „Tag der offenen Tür“ vorbeizuschauen und sich die Meinungen der eigentlichen VIPs, wie Hamann die Kinder der Kita vorstellt, anzuhören.

Eltern haben für ein üppiges Kuchenbuffet gesorgt und laden bei heißem Kaffee zum Plausch ein, Clownin Fanny bezaubert derweil die Kinder mit besonderen Seifenblasen und allerlei kuriosen Gegenständen aus dem Überraschungssack. Eine Erlebnisauktion schließlich ermöglicht tolle Gewinne für ganz kleines Geld. Damit wird zwar das Ziel, möglichst viel für die Kita einzunehmen, verfehlt, die Preise können sich dennoch sehen lassen: Ein professionelles Fotoshooting als Familientermin für gerade mal 20 Euro, „Westernreiten für zwei Kinder mit Picknick“ geht noch unter 10 Euro weg – gleich mehrere Eltern und Mitarbeiter der Kita haben sich besondere Aktionen ausgedacht, um ein attraktives Angebot zu unterbreiten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt