×

Bleachers – Strange Desire – RCA/Sony Music

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“ – so auch der hochdekorierte Gitarrist Jack Antonoff, der während einer Welttournee mit seiner Band „Fun“ die spielfreie Zeit dazu nutzte, an neuen Songs zu basteln. Von sich selbst überrascht, in relativ kürzester Zeit Songmaterial für ein komplettes Album fertiggestellt zu haben, marschierte der 30-jährige US-Amerikaner ins Studio und verewigte auf seinem Albumdebüt „Strange Desire“ elf Songs, die man durchaus dem Genre Synthie-Pop zuordnen kann. Das liegt sicher auch etwas daran, dass Synthesizer-Spezie Vince Clarke (Yazoo, Erasure) seine Hände mit im Spiel hatte. Prominente Unterstützung gab es noch durch Antonoff-Freundin Lena Dunham (US-Serienstar „Girls“), „Fun“-Bandmitglied Andrew Dost und Yoko Ono, die auf „I’m Ready To Move On/Wild Heart Reprise“ zu hören ist. Obwohl einige Texte von schmerzhaften Verlusten und versuchten Neuanfängen handeln, klingt die Musik keineswegs düster, sondern besticht sogar zeitweise mit einer Prise frischem, melodiösem Pop.

NDZ-TIPP




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt