weather-image
Mediziner: Keine Gefahr für Menschen / Hoffen auf Impfstoff

Blauzungenkrankheit: 200 Tiere im Schaumburger Land infiziert

Landkreis (mw). Im Schaumburger Land ist die Blauzungenkrankheit weiter auf dem Vormarsch. Auf rund 200 erkrankte Rinder, Schafe und Ziegen ist die Zahl der heimgesuchten Nutztiere angestiegen, berichtet Klaus Hei mann, Pressesprecher des Landkreises. Da diese Infektionskrankheit "eine ernsthafte wirtschaftliche Bedrohung für die landwirtschaftlichen Betriebe" darstellt, arbeite die Pharmaindustrie derzeit mit Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffs. Im Mai könne dieser möglicherweise zur Verfügung stehen.

Auch im Bestand von Cord Lattwesen ist Vieh von der Blauzungenkr


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt