weather-image
11°
Vorverkauf läuft / "Hier werden Sie ausnahmsweise mal nicht unter Ihrem Niveau veräppelt!"

Blaues Sofa - letzte Folge dieser Saison

Rinteln (rd). Betrogen werden wirüberall - ob in der Politik, im Beruf oder im Wirtschaftsleben: Mit dieser keineswegs positiven Skepsis leben wohl die meisten Menschen in dieser Welt geborener Flegel.

Gespann für Herz und Verstand: Ulrich Reineking und Volker Buck.

Da klingt es doch fast schon wie eine freundliche Verheißung, wenn Ulrich Reineking das nächste "Blaue Sofa" am Montag, 16. April, um 19.30 Uhr in der Volkshochschule an der Klosterstraße unter das Motto stellt: "Wir veräppeln Sie nicht unter Ihrem Niveau!" Dabei wird der Triefsinn zeitgeistiger Aprilscherze vorgeführt, es gibt einen Abstecher in die bizarre Welt der Schaumburger Schamanen und Windbeutelmacher, und der geneigte Zuhörer erfährt wieder alles Wissenswerte von Steinanger, Bergrennen und anderen Problemzonen des Rintelner Alltags. Volker Buck liefert dazu schräge Songs aus dem Kosmos der leichten Muse von Andrea Berg bis zu Frank Zappa ("Vielleicht auch nicht - aber irgendwie muss ich mein Repertoire ja beschreiben"), und nach der Pause wird Kunstmaler Ulrich Holst auf dem "Blauen Sofa" Rede und Antwort stehen zu seinen Plänen, die "Fünfziger Jahre" mitsamt Nierentisch, Hawaiihemden, Tütenlampe und Musikbox wieder lebendig werden zu lassen. Auch kein Geheimnis aber sollte sein, dass der Vorverkauf bei der Schaumburger Zeitung und bei der Volkshochschule begonnen hat - da diese Veranstaltung den Schlusspunkt der Sofa-Spielzeit 2006/2007 bei der VHS bildet, empfiehlt sich wieder rechtzeitiger Kartenerwerb.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt