weather-image
23°
Büschinghaus an der Niedernstraße erstrahlt wieder in voller Pracht

Blattgold ziert historische Fassade

Stadthagen (jl). Der Maler Ingo Neugebauer und dessen Kollegen von der Malerfirma Zimmermann aus Liekwegen haben in den vergangenen Tagen einem Schmuckstück zu neuem Glanz verholfen. Die Rede ist hier vom Büschinghaus.

Ingo Neugebauer trägt das Blattgold mit viel Fingerspitzengefühl

Dessen Fassade kann für sich in Anspruch nehmen, zu einer knappen Handvoll in der Stadthäger Altstadt mit sehr vielen Ornamenten zu gehören. Diese Pracht ist bis vor kurzem nicht mehr so richtig zur Geltung gekommen, weil der vorige Anstrich in die Jahre gekommen war. Hinzu kam, dass die alte Farbe nicht luftdurchlässig war, und so etwas braucht Fachwerk, um lange stabil zu bleiben. Bevor Neugebauer und Kollegen ans Werk gehen konnten, haben sich die Eigentümergemeinschaft, die Stadt und die Denkmalpflege darauf geeinigt, dass beim jetzigen Anstrich, der gestern beendet wurde, alles holzgerechter wird. Nach den Darlegungen von Neugebauers Chef Hardy Zimmermann sind in den ersten Arbeitswochen etliche alte Farbschichten von der Fassade entfernt worden. Beim neuen Anstrich sind ausschließlich Farben auf Leinölbasis zum Einsatz gekommen. Vier Schichten sind aufgetragen worden, bis Neugebauer sozusagen zur Krönung schreiten konnte. Damit ist der Blattgold-Anstrich des Schriftzuges gemeint. Den Rohstoff hat der Filigranmaler in Form von Goldblättchen dabei gehabt. Ein Blättchen reicht laut Zimmermann für einen Buchstaben. Noch mehr Feinarbeit steckt in den Ornamenten. Auf diese verteilt gibt es im Geburtshaus des Gelehrten Anton-Friedrich Büsching allein etwa 2500 Punkte -in den unterschiedlichsten Farben. Eine echte Hausforderung, die Neugebauer gern angenommen hat: "Soeinen Auftrag bekommt man nicht of im Leben", meinte der Farbenfachmann. Von heute an steht das Gesamtkunstwerk Niedernstraße 42 zur Betrachtung frei. Das Gerüst ist weg. In Kürze soll im Erdgeschoss ein Lebensmitteldiscounter an den Start gehen (wir berichteten).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt