×
Manuel Stahlhut spielt nicht mehr für den Niedersachsenligisten / Nachholspiel heute gegen den SC Langenhagen

Bitter: Torjägerduo beim VfL Bückeburg gesprengt!

Niedersachsenliga (ku). Heute um 19.30 Uhr trägt der VfL Bückeburg noch ein Nachholspiel gegen den SC Langenhagen aus. Vielleicht bringt es ja Glück, der erste Termin wurde wegen der Hochzeit von VfL-Coach Timo Nottebrock auf den 5. März verlegt.

Und eine gehörige Portion Glück können die Bückeburger derzeit wirklich brauchen. In der letzten Woche gab es zwar beim 0:0 im Kellerduell beim SC Spelle-Venhaus einen Punkt, erfreulich, aber unter dem Strich vielleicht zu wenig. Was durchaus positiv war, die Mannschaft machte den nötigen Schritt in die richtige Richtung. So zog dann auch der Trainer eine versöhnliche Bilanz: "Die Jungs haben 90 Minuten toll gekämpft und gerade in der zweiten Halbzeit eine sehr ansprechende Leistung geboten." Timo Nottebrocks Variante nach dem Wechsel auf ein 4-4-2-System umzustellen und Kastriot Hasani als zweite Spitze zu bringen, erwies sich als sehr effektiv. Allerdings lässt sich der VfL-Trainer vor dem heutigen gegen den SC Langenhagen noch nicht in die Karten blicken, mit welcher Variante er agieren wird, kommt erst beim Anpfiff zum tragen. Fakt ist, dass er wieder einmal umbauen muss. Wahrscheinlich werden Niklas Fritsche und Jan Steininger studienbedingt nicht zur Verfügung stehen. Dazu der Ausfall von Maximilian Porcello und Jean-Paul Thom. Aber auch ein anderes personelles Thema kam nach einer etwas längeren "Denkpause" auf den Tisch. Noch immer schreiben alle Bückeburger Kontrahenten in ihren Vorberichten regelmäßig von dem "brandgefährlichen VfL-Torjägerduo" Alexander Bremer und Manuel Stahlhut. Nur, dass Manuel Stahlhut seit ein paar Wochen völlig in der Versenkung verschwunden ist, zum letzten Mal Ende November in Bückeburg aufgetaucht ist, die Vorbereitung überhaupt nicht mitgemacht hat. Timo Nottebrock redete nun Klartext: "Ich habe mehrfach versucht, mit Manuel ein Gespräch zu finden, er hat aber immer nur per SMS lapidar von persönlichen Problemen gesprochen, jegliche persönliche Kontaktaufnahme abgeblockt. Wir fühlen uns nun schlichtweg etwas vorgeführt, die Mannschaft ist sauer, sieht sich von einem wichtigen Mitspieler in unserer derzeit schwierigen Situation im Stich gelassen. Natürlich kann jeder einmal in eine schwierige persönliche Lebenssituation kommen, nur ein klärendes Gespräch sollte doch dann wirklich möglich sein!" Grund genug für die Bückeburger heute noch ein Stück enger zusammenzurücken. Der SC Langenhagen zählt sich zu den fünf Top-Teams der Niedersachsenliga West, liegt nach 17 Spielen mit 29 Punkten auf Platz sechs der Tabelle, hat mit 40:26 Treffern eine gute Bilanz. Bislang kassierte der SC Langenhagen erst vier Pflichtspiel-Niederlagen, verlor zu Hause im Pokal und im Punktspiel gegen den SV Arminia Hannover, gegen die Reserve des SV Wilhelmshaven und gegen den TSV Havelse. Die einzige Auswärtsniederlage in dieser Saison gab es mit einem 1:3 beim TuS Pewsum.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt