weather-image
23°
Elektronik könnte Alkoholsünder schon vor dem Start stoppen / Bundesverkehrsministerium „aufgeschlossen“

Bitte pusten: Wenn der Fahrer säuft, streikt das Auto

Berlin. Weit mehr als 100 000 Autofahrer müssen jährlich ihren Führerschein wegen Alkohols am Steuer abgeben. Künftig könnte sie schon allein die Bierfahne am Anlassen des Motors hindern. Koalitionspolitiker wollen dies in Deutschland möglich machen.

Erst pusten: Das elektronische Alkolock-Gerät setzt die Zündung außer Kraft, wenn der Fahrer unter Alkoholeinfluss steht.  Foto:

Autor:

Günther Voss


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt