Prof. Martin Heinrich von der Uni Hannover referiert auf Zukunftsforum „Bildung und Soziales“

Bildungsforscher rät: Mehr Netzwerke schaffen

Bad Münder (st). Als eine „erste Anhörung verschiedener Interessen“ zum Thema Bildung und Soziales hat Prof. Martin Heinrich von der Uni Hannover das jüngste Forum im Rahmen des Zukunfts-Entwicklungs-Programmes der Stadt Bad Münder bezeichnet. Vertreter der Parteien, Vereine, Verbände und der Verwaltung trafen sich im Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum der IG BCE , um gemeinsam mit dem Bildungsforscher langfristig Leitsätze für die soziokulturelle Entwicklung der Kurstadt zu formulieren.

Bürgermeisterin Silvia Nieber mit Prof. Martin Heinrich und der


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt