weather-image
19°

Bienenparadies statt Friedhofsrasen

HACHMÜHLEN. Viele fleißige Hände regten sich für den Naturschutz: Auf einer rund 250 Quadratmeter großen Grünlandfläche auf dem Friedhof Hachmühlen wurde jetzt ein Schmetterlings- und Wildbienensaum geschaffen.

Neue Info-Poster zu Baumarten oder Fährten werden in der Feldmark aufgehängt. Fotos: Honig

Autor

Gerhard Honig Reporter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt