×
Stadt erwartet am Montag 23 Flüchtlinge / AIBM-Möbellager bittet um Spenden

Betten sind knapp

Bad Münder. Der Hilferuf des Landkreises Hameln-Pyrmont ist an Deutlichkeit kaum zu überbieten: „Wohnraum und ehrenamtliche Unterstützung dringend gesucht“. Hintergrund ist die Ankündigung des niedersächsischen Innenministeriums, in der nächsten Woche zusätzlich mehr als 3000 Asylbewerber auf die Kommunen zu verteilen, weil das Erstaufnahmesystem des Landes für Flüchtlinge faktisch zusammengebrochen sei. 63 Flüchtlinge kommen am Montag in Hameln an.

Autor:

Mira Colic


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt