×
Polizeibericht: 23-Jähriger begeht Fahrerflucht - mit 1,7 Promille

Betrunken und ohne Führerschein

Steinbergen (crs). Häufig bittet die Polizei über unsere Zeitung um Hinweise zu Unfällen mit Fahrerflucht. In einem Fall am Sonnabend allerdings bekamen die Beamten diese Hinweise gleichsam auf dem Silbertablett serviert.

Gegen 21.30 Uhr beschädigte ein Pkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren auf dem Schotterparkplatz neben dem Imbiss in Steinbergen an der Rintelner Straße einen anderen parkenden Pkw - fuhr jedoch weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Dumm für ihn: Aufmerksame Zeugen hatten sich sein Autokennzeichen notiert. Und so standen die Polizeibeamten kurze Zeit später vor der Haustür des 23-jährigen Unfallfahrers in Obernkirchen. Hier gab zunächst dessen Mutter an, sie selbst habe am Steuer gesessen. Als die Frau schließlich zugab, ihr Sohn sei gefahren, wurde den Beamten schnell klar, warum sie dies zunächst geleugnet hatte: Der Unfallfahrer stand merklich unter Alkoholeinfluss. Die Atemalkoholkonzentration betrug über 1,7 Promille. Außerdem hatte er keinen Führerschein - denn dieser war ihm bereits abgenommen worden. Ironie des Schicksals: Der junge Mann sollte in einigen Tagen seinen Führerschein zurückbekommen. Es war schon alles vorbereitet...




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt