×
Zahlreiche Unternehmen in Bad Münder unmittelbar betroffen / Auswirkungen aufs Wirtschaftsleben

Bestürzung über Ardaghs Schließungspläne

Bad Münder (jhr). „Hat Rexam Schnupfen, fürchtet Bad Münder die Grippe“, war in der Krise der Glasindustrie 2006 ein geflügeltes Wort am Deister. Seit Ende vergangener Woche muss eine andere Frage gestellt werden: Wie geht es Bad Münder, wenn Rexam-Nachfolger Ardagh schwer erkrankt? Nach der Ankündigung der Vernichtung von drei Viertel aller Arbeitsplätze der münderschen Hütte herrscht in der Stadt Hilflosigkeit vor.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt