weather-image
24°
Wenn Eltern ihre Kinder bis zur Schultür fahren: Polizei fordert Ende der chaotischen Zustände

Berlinschule: Der tägliche Verkehrswahnsinn

Bad Nenndorf (rwe). Appelle fruchten nicht, mahnende Worte der Polizei verklingen ungehört, nicht einmal Knöllchen helfen offenbar. Bald jeden Morgen spielt sich auf der Schillerstraße vor der Berlinschule ein kleines Verkehrs-Chaos ab. Eltern parken in zwei Reihen, im Halteverbot oder auf der falschen Seite, um ihre Kinder bis vor die Tür zu kutschieren. Nenndorfs Polizei-Chef Michael-Andreas Meyer will dem ein Ende setzen, auch Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese sieht Handlungsbedarf. Beide kündigen an, bald mit dem neuen Schulleiter Torsten Rolke nach einer Lösung zu suchen.

Schon wieder parkt ein Vater falsch herum: Polizist Ferdinand Vy


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt