×
In der Tierheilpraxis hilft Kerstin Runge Haustier und Herrchen

Benimmkurs für "besten Freund"

Helpsen (mw). Seit dreieinhalb Jahren betreibt Kerstin Runge die "Tierheilpraxis Runge-Ranch in Helpsen". Im wesentlichen befasst sie sich dabei mit der Tierpsychologie, praktiziert aber auch die homöopathische Behandlung von Tieren. Erlangt hat die 46-Jährige das für ihren Job erforderliche Fachwissen an der "Akademie für Tier- und Naturheilkunde" in der Schweiz.

Was das tierpsychologische Tätigkeitsfeld von Kerstin Runge anbelangt, ist die Hundeschule das Hauptgeschäft ihrer Praxis. Die Tierhomöopathie bedeutet "ganzheitliches Heilen" mit naturheilkundlichen Mitteln. Die Nachfrage ist nach Worten Runges allerdings gering. Rund 80 Hunde besuchen derzeit zusammen mit deren Herrchen beziehungsweise Frauchen die angebotenen Kurse, so die Expertin. Welpenkurse sowie Einzel- und Gruppenunterricht gehören zum Programm. Vermittelt wird den Tierhaltern dabei der richtige Umgang mit dem Hund, während den Vierbeinern Gehorsam beigebracht wird und verschiedene Alltagssituationen (etwa das Gassigehen in einer betriebsamen Stadt) geübt werden. Zusammen mit einer Tierärztin hält sie zudem Kurse zuden Themen "Erste Hilfe für den Hund" und "Zecken" ab. "Die Hundeschule war ein Selbstläufer", freut sich Kerstin Runge über ihren Erfolg. Die meisten ihrer tierischen Besucher seien pflegeleichte Gäste, problematische Hunde dagegen in der Minderheit. Ein Problem vieler Hundehalter sei, dass diese ihren vierbeinigen Gefährten "mehr als Kind, und nicht als Hund" sehen, sagt NicoleRunge (26), die in der Hundeschule ihrer Mutter mithilft und gerade eine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin absolviert. Werden Besitzer schließlich beim Versuch, sich aufs heimische Sofa zu setzen, von ihrem Hund angeknurrt, "kommen die eben zu uns". Gerade bei Hunden, die zu dominantem Verhalten neigen, müsse man unter anderem darauf achten, dass diese einen niedrigeren Liegeplatz haben als der Halter, um die Hierarchie zu wahren, ergänzt Kerstin Runge. Die Tiere gehören daher weder auf das Sofa noch ins Bett.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt