weather-image
30°
SPD-Fraktion im Gemeinderat fordertÜberholverbot für Lkw / Ampelanlage in Rehren soll bleiben

"Belastungen für Bevölkerung unerträglich"

Auetal (la). "Die schlimmen Ereignisse der vergangenen Woche veranlassen uns zur Forderung auf Abhilfe der chaotischen Verhältnisse auf der A 2 und den Umleitungsstrecken durch das Auetal", sagt Hans-Jürgen Bethge, SPD-Fraktionssprecher im Auetaler Gemeinderat. Durch die schweren Lkw-Unfälle auf der Autobahn habe sich der Verkehr durch das Auetal von Bad Eilsen bis Bad Nenndorf gequält, und zeitweise sei dort wieder nichts mehr gegangen. "Die Belastungen für die Bevölkerung waren wieder einmal unerträglich", so Bethge.

Die Auetaler SPD fordert, dass die Ampel in Rehren bleibt. Foto:


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt