weather-image
12°
Zweitgrößter Verein der Hamelner Schützengemeinschaft ermittelte neue Würdenträger – viele machten mit

Beim Post-SV sind sie ziemlich zielsicher

HAMELN. Alle Achtung: Fast 50 Prozent der 94 Mitglieder des Postsportvereins Hameln, dem zweitgrößten Schützenverein der Hamelner Schützengemeinschaft, nahmen am Schützenkönigsschießen in diesem Jahr teil.

Das Auswerteteam mit Joachim Albrecht, Heinz Hachmeister, Jürgen Grützki und Karl Heinz Meyer. FOTO: Stefan Matthias/PR

Gezielt wurde auf den modernisierten und mit neuester LED-Technik ausgestatteten Sportanlagen des Vereins. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen hatten die eingeteilten lizenzierten Fachschießsportleiter Michael Blachnik, Carsten Hachmeister und Michael Faber für den Luftdruckbereich, Bogensportleiter Stefan Matthias und Alexander Dzierson für den Bereich Bogen eine Menge zu tun.

Auch beim Auswerteteam, das die Ergebnisse elektronisch ermittelte, kam bestimmt keine Langeweile auf. Gekämpft wurde um die Königswürden in den Klassen Schüler, Junioren, Damen und Herren in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Bogenschießen. Nach Beendigung der Wettkämpfe und Überprüfung der Ergebnisse verabschiedete der Oberschützenmeister die Vorjahreswürdenträger und gab die mit Spannung erwarteten neuen Königinnen, Könige, Damen und Ritter bekannt, die per Teilerwertung (beste 10) ermittelt wurden.

Schülerkönigin mit dem Luftgewehr wurde Celine-Patrice Wurth (129 Teiler), gefolgt von der Vorjahreskönigin Lara Faber (100´Teiler). In der Juniorenklasse setzte sich Felix-Maximilian Faber (140 Teiler) gegen seine Vorgängerin Carina Wehage (110 Teiler) durch. Auch die Schützendamen, die gemeinsam mit der Jugend in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiern, haben eine neue Königin. Mit einem 54er Teiler wurde Jennifer Siemoneit zur Königin 2017 gekürt. Svenja-Christin Lemke (71 Teiler) steht ihr hierbei als 1. Dame zur Seite.

Oberschützenmeister Thomas Hachmeister (links) mit den neuen Würdenträgern 2017 beim Postsportverein Hameln in der Abteilung Sport- und Bogenschützen. FOTO: Stefan Matthias/PR

Die amtierende Kreiskönigin des Kreisschützenverbandes Hameln-Pyrmont, Christine Wehage (14 Teiler), trägt neben der Kreiskönigskette nun auch die Königskette des Post SV in der Damenklasse alt. Komplett wird das Damen- Dreigestirn durch Barbara Dzierson (19 Teiler) als 1. Dame und Heidemarie Hachmeister, die mit einem 55er Teiler den Titel der 2. Dame erzielte.

Schützenkönig in der Schützenklasse ist Alexander Dzierson (65 Teiler). Michael Faber ist mit einem 17er Teiler sein 1. Ritter, da er als König 2016 für ein Jahr gesperrt ist. Der 1. Vorsitzende vom Gesamtverein, Carsten Hachmeister (80 Teiler) freute sich über den Titel des 2. Ritters. Hart trainiert hatte auch der König der Herren alt, Joachim Albrecht (73 Teiler). Nur ganz knapp auseinander waren hierbei die Ergebnisse seiner beiden Ritter. Mit einem 155 Teiler sicherte sich Uwe Murawski den Titel des 1. Ritters, dicht gefolgt mit einem 157 Teiler vom 2. Ritter Karl-Heinz Meyer.

Kreisjugendkönigin Carina Wehage setzte sich mit einem 173 Teiler in der Disziplin Luftpistole/offene Klasse gegen ihre männlichen Mitstreiter durch. Auch hier war Joachim Albrecht als 1. Ritter mit einem 175 Teiler ihr dicht auf den Fersen. Ihr Bruder Felix Wehage wurde mit einem 212 Teiler ihr 2. Ritter.

Seinen zweiten Königstitel mit 1450 Punkten holte sich Alexander Dzierson in seiner Königsdisziplin mit dem Recurve-Bogen. Mit 1373 Punkten ist Vorjahreskönig Tobias Klein 1. Ritter, Helge Matthias rettete die Ehre der Jugendlichen und wurde mit 906 Punkten 2. Ritter.

Die Vorbereitungen zur anstehenden 40-Jahr-Feier der Schützendamen und Jugend im Post SV Hameln laufen derzeit auf Hochtouren. Das nächste große schießsportliche Bogen-Event findet am Sonntag, 22. Oktober, statt. Erstmals findet auf den Sportanlagen des Post SV in Zusammenarbeit mit dem Kreisschützenverband ein Schwarzlicht- Bogenturnier für Recurve- Blank- und Reiterbogen statt. Hierzu erwarten die Bogenschützen befreundete Vereine von außerhalb. Oberschützenmeister Thomas Hachmeister sieht dem ganzen eher gelassen entgegen, da er weiß, dass er sich auf sein Team zu 100 Prozent verlassen kann.

Wer Interesse am Sport- oder Bogenschießen hat, kann sich zu einem kostenlosen Probetraining unter www.postsportvereinhameln.de anmelden. Lizenzierte Schießsportleiter für die einzelnen Disziplinen stehen Anfängern gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sportgeräte und Ausrüstung können vom Verein ausgeliehen werden.sm / pr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt