×
Typisierungsaktion: Blindow-Schülerin wird Stammzellenspenderin

Bei Laura passen die Merkmale

Bückeburg. Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch neu an Leukämie, darunter viele Kinder und Jugendliche. Für viele dieser Menschen bietet die Stammzellentran splantation die einzige Chance auf Heilung - vorausgesetzt, sie finden einen passenden Spender. Die DKMS-Knochenmarkspenderdatei ist mitüber 1,7 Millionen registrierten Spendern die weltweit größte Stammzellenspenderdatei. In den vergangenen 17 Jahren hat sie über 15 000 Stammzellentransplantationen ermöglicht.

Laura-Evelyn Lanz aus Bad Kreuznach lässt sich zurzeit an den Dr.-Kurt-Blindow-Schulen im Palais zur Biologisch-technischen Assistentin ausbilden. Sie hat an der zweiten Typisierungsaktion der "Initiativgruppe Jürgen Harmening" am 11. Juni im Palais teilgenommen. Nach einigen Wochen bekam Lanz die Nachricht, dass die Gewebemerkmale,die sogenannten Human-Leucocyte-Antigens (HLA-Merkmale), übereinstimmen und sie als Spenderin für einen bestimmten Patienten in Frage kommt. Inzwischen wurde im Krankenhaus in Hameln eine weitere Untersuchung vorgenommen, ein sogenannter Bestätigungstest, und Laura-Evelyn Lanz abschließend untersucht, ob eventuell Erkrankungen vorliegen, die ein Risiko für sie oder den Patienten darstellen. Nun wird sie am letzten November-Wochenende nach Hameln fahren, und nach Abgabe einer schriftlichen Einverständniserklärung die Transplantation vorgenommen. Der Empfänger bleibt anonym. Wenn beide Seiten einverstanden sind, kann nach einem Jahr ein Kontakt hergestellt werden. "Ich habe nach der Schule ein freiwilliges soziales Jahr im Krankenhaus geleistet und die Problematik kennengelernt", erläutert Lanz ihre Bereitschaft zur Teilnahme an der Typisierung. Sie wolle einfach "etwas Gutes tun" und freue sich, dass es geklappt hat. Sie verspüre zwar ein leichtes Kribbeln mit dem Heranrücken des Termins, sei aber nach wie vor froh, sich gemeldet zu haben. Rüdiger Maxin, Leiter der Blindow Schulen, bot der Schülerin spontan an, sie nach Hameln zu fahren und lud Laura-Evelyn Lanz "zur Stärkung" gemeinsam mit ihrer Mutter zu einem Abendessen ein.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt