×
Klaus Leibelt kontrolliert die Ausrüstung der Feuerwehren – und hilft, viel Geld zu sparen

Bei ihm kommt die Technik auf den Prüfstand

Bad Münder (bdi). 210 000 Euro bekommt die Feuerwehr jährlich von der Stadt Bad Münder. Eine Summe, die zunächst gewaltig erscheint – jedoch schnell dahin schmilzt, wenn die Ausgabenseite betrachtet wird. Auch wenn Großeinsätze glücklicherweise in den vergangenen Jahren selten geworden sind – Fortbildungen, die Instandhaltung der Fahrzeuge und Gebäude, Anschaffung von Pumpen, Schutzkleidung und anderen Materialien drücken das Budget. Und: In den vergangenen Jahren haben sich auch explodierende Spritpreise im Feuerwehr-Etat niedergeschlagen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt